#wirbleibenzuhause mit Matthias Voß!

Interview mit
Matthias Voß

Heute mit Gruppenführer der freiwilligen Feuerwehr Sottrum und Handballer für die HSG Holle Matthias Voß . Spannende Bücher, Lieblingsserien, leckere Rezepte oder auch Gesellschaftsspiele. Wir fragen Matthias nach seinen Lieblingszeitvertreiben – vielleicht ist ja was für euch dabei!

Drei Serien zählen aktuell zu meinen Favoriten und lenken gut von Corona-Krise ab:
1. „Die Höhle der Löwen“
Schlagwörter wie Erfindergeist, Einfallsreichtum, Gründergeist und mit Emotionen verpackte betriebswirtschaftliche Daten und Fakten kennzeichnen diese Serie.
Aus diesem Mix resultiert eine interessante und kurzweilige Serie.
2. „Kitchen Impossible“ mit Tim Mälzer
Als Hobbykoch finde ich dieses TV-Format sehr unterhaltsam, weil es von den
vielen anderen „Kochserien“ abweicht und ich viel Eindrücke aus anderen Ländern
und deren Kulinarik bekommen. Nebenbei bin ich ein Fan von Mälzer und liebe
dessen Humor. Ich finde es sehr gut, dass Sterneköche auch scheitern können und
Menschlickeit zeigen.

Momentan lese ich folgendes Buch:

Scriptum von Raymond Khoury 


Ein spannender Roman, den ich nur empfehlen kann. Ich lese gern,
Kriminalgeschichten, die einen religiösen Hintergrund haben. Das Buch
ist kurzweilig geschrieben und man kann es gut „verschlingen“.

Mit unserem fast dreijährigen Sohn Leander genießen wir die ersten Sonnentage
mit diesen Outdoor-Aktivitäten:
– „Wikinger-Schach im Garten“
– Fußball spielen
– rutschen, schaukeln, klettern auf der neuen Spielkombination
– Waldspaziergänge mit Ratespielen für den Junior (Pflanzen und Tiere)
– Stockbrot am Feuerkorb
Die frische Luft, die Sonne und viele Bewegung sind gut für den Körper
und lassen keine schlechte Laune wegen der momentanen Ausgangsbeschränkungen
aufkommen
– Spielen mit Lego, Duplo und Playmobil und dem „Spielzeugauto-Fuhrpark“
– momentan sind Memory-Spiele angesagt
– Malen und Kneten
– ganz viele Bücher lesen ; Favorit bei unserem Sohn: „Leo die Lausemaus“
und sämtliche Bücher, die das Feuerwehrwesen beschreiben und illustrieren
– skypen mit den Verwandten und Freuden
– gemeinsam Kochen in der Erwachsenen- und in der Spielküche von Leander

Da ich gern Koche und Fan von gutem Essen bin, nenne ich an dieser Stelle mal
fünf Gerichte aus dem engeren Favoritenkreis:
1.) Wiener Schnitzel (vom Kalb) mit frischem Spargel und Kartoffel
2.) gebratene Ente mit Apfel-Rotkohl und Semmelknödel
3.) „Lummerle“ : Schweinefilet auf einem Sellerie, Möhren- und Maronen-Bett
4.) Spaghetti mit selbtsgemachter „Spezialbolognese-Sauce“
5.) Rinderrouladen mit Kaisergemüse, Kartoffeln und Sellerie in saurer Sahnesoße

Im ländlichen Bereich ist es momentan gerade für die regionalen Gastronomen nicht einfach.
Zwischendurch bestellen wir gerne mal bei unseren Lieblingsrestaurants, um einen kleinen
Beitrag zur Verbundenheit zu leisten und Kontakt zu halten:
Gerne bestellen wir beim Griechischen Restaurant Mykonos in Holle.
Für eine sehr gute, regionale und saisonale Küche stehen die Gastwirtschaften/Restaurants
Maas in Bönnien, Linne in Volkersheim oder auch der Weinberg in Nette.
Als aktiver Handballer ordere ich aber auch gern bei unserem Vereinssponsor in Holle,
dem Bistro Ambiente, wo u.a. leckere Pizza angeboten wird.

Jede Zeit und jede Situation hat seine zwei Seiten. Auch wenn das gesellschaftliche Leben
und die persönlichen Kontakte eingeschränkt sind, habe ich für mich und meine Familie
folgendes Rezept entwickelt, um die Auswirkungen der Corona-Krise abzumildern und
annehmbar zu machen. Dieses Rezept beinhaltet folgende „Zutaten“.
– Würdigung des familiären Zusammenhaltes
– gegenseitige Unterstützung auch im Freundes- und Nachbarschaftskreis leben
– Garten/ Wald / Natur genießen – frische Luft
– gewonnene Freizeit genießen (keine Terminstreß !!)
– Hobbies zuhause genießen
– aufgeschobene Sachen (z.B. Steuererklärung) erledigen
– neue Pläne (Urlaub, Haus und Hof etc.) für die Zeit nach Corona schmieden
– eine kleine persönliche Auszeit zum Entspannen zwischendurch tut auch gut
– Nutzung der digitalen Medien für soziale Kontakte
– Musik hören und Lieblingsfilme anschauen
Im Grunde verfolgen wir zuhause die Strategie, das normale Leben, so gut es geht,
weiterzuführen, und sich abzulenken. Wenn man sich täglich infomiert und und konsequent
die Präventionsmaßnahmen lebt (Hygiene und Abstand halten), kommt man gut durch diese Zeit.
Bleiben Sie alle gesund!!

Logo_4c_einzeilig_rechts_pos-scaled EMGLogo Logo_Stadtmarketing Logo_Bockenem Logo_Badgandersheim Logo_Badgandersheim2 Logo_alfeld Logo_alfeld Logo_stadtoldendorf Logo_stadtoldendorf