#wirbleibenzuhause mit Wolfgang Anders

#wirbleibenzuhause mit Wolfgang Anders

Wir fragen heute Wolfgang nach seinen spannenden Freizeitaktivitäten und Interessen in dieser Zeit. Ihr braucht auch noch etwas Inspiration? Dann gibt es unten vieles zum Nachmachen!

Welche Serie kannst du unseren Lesern ans Herz legen und warum?

Da bin ich leider aufgrund vieler beruflicher und ehrenamtlicher Termine im Erwachsenenbereich nicht so im Thema. Mit meinen Enkelkindern schaue ich gemeinsam gern „Die Sendung mit der Maus“, die -wie ich finde- für Jung und Alt- immer aktuell ist und auch „Heidi“ oder
„Biene Maja“ stehen bei meinen Enkelkindern hoch im Kurs.

Welches Buch liest du gerade und warum kannst du es empfehlen?

Da ich mich in meiner Freizeit mit dem Verfassen von Dorfchroniken beschäftige, vertiefe ich mich zu Hause gern in historische Schriften. Ansonsten habe ich als Urlaubslektüre schon „Marlow“ von Volker Kutscher und „Die heimliche Hauptstadt des guten Geschmacks“ von
Ernst von Wegen ins Auge gefasst.

Welches Gesellschaftsspiel darf bei dir nicht fehlen und warum?

An den Klassikern „Mensch ärgere dich nicht“, „Memory“ und „Lotti Karotti“ haben alle Generationen Spaß und daran führt bei uns zu Hause momentan kein Weg vorbei.

Verrate uns dein Lieblingsrezept!

Schnitzel mit frischen Pilzen ist mein absoluter Favorit, einen „Süßen Zahn“ habe ich manchmal im Büro, insbesondere nach langen Besprechungsterminen.

Wo bestellst aktuell du in der Region und was?

Wir versuchen nach Möglichkeit alles im örtlichen Handel zu kaufen und bestellen so gut wie nichts im Internet. Zur Zeit unterstützen wir gastronomisch unsere regionalen Anbieter und nehmen auf Vorbestellung gern den Liefer- bzw. Abholservice in Anspruch.

Hast du sonst noch Tipps, die du gerne loswerden möchtest?

Mit Ruhe und Bedacht den Weg hin zu einem neuen Alltag mit Corona nach und nach schrittweise umsetzen, um das hohe Infektionsrisiko weiter abzumildern und unsere Gesundheitssysteme nicht zu überfordern. Dabei sollte jedoch der einzelne Mensch mit seinen
individuellen Bedürfnissen auch nicht aus den Augen verloren werden. Denn: Wie kürzlich ein Gesundheitsexperte in einer Talkshow sagte: „Leben ist mehr, als den Tod zu verhindern“.

Logo_4c_einzeilig_rechts_pos-scaled EMGLogo Logo_Stadtmarketing Logo_Bockenem Logo_Badgandersheim Logo_Badgandersheim2 Logo_alfeld Logo_alfeld Logo_stadtoldendorf Logo_stadtoldendorf